Zwischen Federn, Schäften und Farben

In seiner kleinen Werkstatt verbringt Fabian Simon viele Stunden, um zwischen Bergen von Federn und Stanzen neue Kreationen zu verwirklichen. Es wird lackiert, gespleißt, abgeklebt und gecrestet.

Der Pfeil als Objekt, sich künstlerisch auszulassen ist vielleicht ein wenig verrückt für viele Bogenschützen. Aber wer das nachvollziehen kann, wird bestimmt Freude an den Bildern haben.

Die Bestrebung ist es, Ihren Traumpfeil in einem Prozess gemeinsam entstehen zu lassen.

Das Streben nach bester Qualität und Abstimmung

Für den Bau der Pfeile kommt nur wertigstes Material zur Verwendung. Die Schäfte sind gematched, das heißt in Gewicht und Spine ausgemessen. Damit sind die besten Grundvoraussetzungen gegeben, um vor allem mit einem Holzpfeil sehr präzise zu treffen. Die Pfeile sind in Länge, Gewicht und statischem* wie dynamischem Spine abgestimmt.

Als Schaftmaterial werden für Holzpfeile getaperte Tannen- oder zylindrische Sidka Fichte -Schäfte verwendet. Aufwändige Splicearbeiten sind in allen möglichen Variantionen umsetzbar.

* statischer Spine: Durchbiegung des Schaftes unter klar definierten Messgrößen
** dynamischer Spine: Tatsächliche Durchbiegung im speziellen Falle eines bestimmten Pfeiles in einer tatsächlichen Situation. Beeinflusst z.B. durch schwere Wicklungen.

Kunstvoll, ästhetisch und einzigartig

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Zum Kontaktformular

Die hier vorgestellten Pfeile sind technisch optimal auf Bogen und Schützen angepasst. Gleichzeitig ist jeder Pfeil ein Kunstwerk.

Gestaltungselemente sind unter anderem gespleißte Schäfte, handgeschmiedete  Spitzen, eigene Federformen, Bemalungen und Crestings.

Die präsentierten Arbeiten zeigen individuelle Kundenaufträge.

Bei Interesse erarbeiten wir gerne ein unverbindliches Konzept und Angebot.

close
 
 
 
 
Pfeile & Bogenköcher